Programm >> Kursdetails

Details zu Kurs S101KO501 Großherzogliches Palais Luxemburg und Filmproduktionsfirma Exkursion

Bei der Bildungsfahrt nach Luxemburg besichtigen die Teilnehmer zuerst das Großherzogliche Palais in der Stadt Luxemburg. Seit 1890 ist der Palast offizieller Sitz des Staatsoberhauptes. Der 1995 renovierte großherzogliche Palast gehört heute zu den bedeutendsten Sehenswürdigkeiten der Hauptstadt. Dieses altehrwürdige Gebäude ist heute Schauplatz der meisten offiziellen Termine des Staatsoberhauptes. Der Einblick hinter die Kulissen wird die Besucher sicherlich beeindrucken. Ein Highlight dürfte das Beschreiten der „Ehrentreppe“ sein. Während dieser Besichtigung ist Fotografieren verboten! Aus Sicherheitsgründen müssen während der Führung alle Taschen im Eingangsbereich des Palais hinterlegt werden. Für Personen mit Gehbehinderung ist diese Besichtigung nicht geeignet.
Im Anschluss fahren die Teilnehmer weiter nach Kehlen, um dort eine Filmproduktionsfirma zu besichtigen. Luxemburg hat eine Vorreiterrolle gespielt bei der Entstehung der europäischen Medienlandschaft. Zwar kann sich Luxemburg selbst keiner langjährigen, reichen Kinotradition rühmen, doch fand es in den letzten Jahren einen festen Platz in der internationalen audiovisuellen Industrie. Der Beweis dafür sind die zahlreichen Preise, mit denen luxemburgische Produktionen bei internationalen Filmfestivals ausgezeichnet werden.
In Luxemburg gibt es etwa 30 Produktionsfirmen im Bereich Film und Animation, von denen 17 auf internationaler Ebene tätig sind. Das Land verfügt über 5 Animationsstudios, 15 Postproduktions-Gesellschaften, Aufnahme und Special Effects-Studios sowie etwa 15 direkt mit der Branche zusammenhängende Dienstleistungsunternehmen. Die Kinoproduktionsbranche zählt etwa 600 Beschäftigte (Techniker, Regisseure, Schauspieler usw.). Aufgrund des vorteilhaften gesetzlichen Rahmens und der ausgezeichneten technischen Infrastrukturen finden immer mehr Produktionen, auch für das deutsche Fernsehen, in Luxemburg statt.
Die Besucher erfahren bei dieser Besichtigung, wie die Herstellung eines Films funktioniert, wie die Kulissen aufgebaut werden, wie mit der neusten Technik die Filmhandlung aufgenommen wird und dann im eigenen Tonstudio nachbearbeitet wird. Das Highlight wird eine Vorführung im eigenen kleinen Kino sein.
Treffpunkt/Abfahrt mit dem Bus: 14.30 Uhr Bushaltestelle Marktplatz, Rückkunft ca. 21.00 Uhr
Teilnahmegebühr: 25,00 Euro; Zahlungseingang bis zum 22.07.17
Maximale Teilnehmerzahl: 30


Details zum Kurs
Zeitraum: Mi. 02.08.2017, 14:30 bis 21:00 Uhr
Termin(e): 1
Kosten: 0,00 EUR
Außenstelle Konz


[-] Kursraum:
  • Konz


[-] Dozent(en):
[ ] Einzeltermine: